Drucker Test Druckkosten

Manch ein Hersteller von Druckern bietet Geräte an, die für geringe Druckkosten optimiert sind. Um die Druckkosten zu ermitteln, muss herausgefunden werden, wie viele Seiten der Drucker mit einem Satz Patronen ausdrucken kann. Die Druckkosten hängen aber auch davon ab, was gedruckt wird. Selbstverständlich wird für aufwendige Grafiken und Fotos mehr Tinte als beim reinen Textdruck verbraucht. Zudem kann bei jedem Drucker die Druckqualität eingestellt werden. Tests zeigen Ihnen daher am besten, welche Drucker mit geringen Druckkosten überzeugen können.

Die Testberichte zeigen, dass die günstigsten Drucker online zur Verfügung stehen. Die Ladenpreise sind sehr viel teurer. Auch hier können Sie die Bestseller aus Amazon vergleichen.

Im Test bei Bild.de über die Druckkosten von Druckern

Geht es nach den Experten von Bild.de, so sind für Vieldrucker sowohl Laser-Drucker als auch Tintenstrahl-Drucker geeignet. Die Druckkosten der Drucker können im Rahmen gehalten werden, insofern die Geräte mit entsprechend großen Tintenbehältern oder Tonerkartuschen bestückt werden. In puncto Gesamtkosten haben allerdings Tintenstrahldrucker die Nase vorn, da sie günstiger in der Anschaffung sind. Auch bei den Druckkosten können es laut Bild.de Tintenstrahler mit den meisten Lasermodellen aufnehmen.

Zum beliebten Topseller >

Computer Bild testet Drucker mit den geringsten Druckkosten

Da Drucker mit günstigen Patronen nicht ausreichen, testet Computer Bild Drucker mit den geringsten Druckkosten. Im Ranking werden die 27 besten Modelle vorgestellt. Die 5 besten Drucker mit den niedrigsten Druckkosten sind die folgenden: Epson EcoTank-2720 bewertet mit der Note (2,8), Brother MFC-J985DW (2,1), Canon Maxify MB2150 (2,1), Canon Maxify MB2750 (2,1) und Brother MFC-J5730DW (2,1). In der Kategorie Druckkosten erhielten alle fünf Modelle die Note “sehr gut”.

Drucker Test und Testsieger 2021

Printer4you.com testet die Druckkosten von Druckern

Bei Printer4you.com wurden die Druckkosten von mehr als 500 Drucken getestet. Denn um Druckkosten einsparen zu können, muss man zunächst wissen, wie viel eine bedrucke Seite kostet. Daher wird hier getestet, wie viel Tinte in 36 Monaten Laufzeit und für 300 Mono-/ 150 Color-Seiten verbraucht wird. Die folgenden Drucker zeigten im Test die niedrigsten Druckkosten: Epson EcoTank ET-M1120, Canon PIXMA GM2050, Epson EcoTank ET-M2120, Canon PIXMA G1520 und Epson EcoTank ET-M2170.

Zink Drucker Test

Empfehlenswerte Drucker mit niedrigen Druckkosten im Test bei AllesBeste (2, 2021)

Die Redakteure der Zeitschrift AllesBeste haben verschiedene Drucker einem Test unterzogen. Laut den Testpersonen eignen sich für das Drucken von Texten Laserdrucker besser. Tintenstrahldrucker sind hingegen eher für den Fotodruck zu empfehlen. Mit besonders günstigen Druckkosten können zwei Drucker aus dem Test überzeugen: Canon i-Sensys LBP223dw. Die Druckkosten bei diesem Gerät betragen etwa 2,1 Cent pro Seite. Beim Drucker Oki B412dn sind ebenfalls niedrige Druckkosten zu verzeichnen. Bei diesem Modell betragen sie lediglich 1,8 Cent pro Seite. Außerdem lässt auch die Druckqualität kaum etwas zu wünschen übrig.

Zum beliebten Topseller >